Speiseplan Woche 26

IMG_0916

Hurra, hurra! Endlich ist eine relativ planbare Woche absehbar und ich freue mich schon auf meine Kochabende. Jetzt noch zumindest ;) Wie immer fällt Montag wegen Sport weg und auch am Donnerstag gibt´s keinen Stehplatz am Herd. Da darf ich mich nämlich auf einen 5km-Lauf mit meinen Teamkollegen freuen und darauf, gemeinsam das Schlusslicht auf dem Dillinger-Firmenlauf zu bilden. Naja, vielleicht wird es nicht ganz so schlimm – wir haben ja gemeinsam trainiert, damit das nicht passiert. Für mich hieß das: Regelmäßig was für Kondition und Kraft zu tun – zumindest so viel, dass das, was vorhanden ist, sich nicht zurück bildet. Eigentlich habe ich mir sogar gewünscht etwas Kraft aufzubauen, doch das lies die berufliche Situation die letzten Tage nicht zu. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Nächste Woche klappt es besser :)

So ändert sich mein Speiseplan auch etwas, mehr Kohlenhydrate kommen rein. Das heißt konkret: Vollkornhaferflocken zum Frühstück und Kartoffeln zum Mittagessen. Letztere müssen sowieso weg und mich gelüstet es richtig danach. Übrigens: Seit ich regelmäßig Kohlenhydrate frühstücke scheint es meinen Fingernägeln sehr viel besser zu gehen. Hätte ich nicht gedacht :) Aber nun zum eigentlichen Teil des Posts:

Der Wochenplan

Am Samstag gab es bereits gebratenen Lachs mit gebratenem Spargel und einer einfachen Dillsauce. Am heutigen Sonntag hatte meine bessere Hälfte Nudeln versprochen, die es auch mit einer Bolognesesauce gab. Für mich eher ungewöhnlich, denn Nudeln sind ein guter Garant dafür mit vollem Magen Heißhunger auf etwas Süßes zu bekommen. Am Montag und auch heute schon, gab und gibt es einen leckeren Tomatensalat mit Honigmelone und Schafskäse als zweites Frühstück. Mittags werden die Kartoffeln mit der übrigen Dillsauce erwärmt und zu Heringfilets gefuttert. Das gibt Kraft für Attack und Pump am Abend und verbrennt durch das Omega 3 im Fisch zusätzliches Körperfett. Und natürlich wird für den Hunger nach dem Sport auch noch eine Flasche mit einem Bananen-Eiweiß-Shake vorbereitet. Ein separates Rezept poste ich bei Gelegenheit mal, denn auch jetzt halte ich Eiweißpulver für jeden unnütz, der ein paar Vorbereitungen treffen kann.

Spätestens am Dienstag wird es Mittags einen Eiersalat und am Abend die gefüllten Paprikaschoten geben, die ich letzte Woche eigentlich schon machen wollte. Paprika ist einfach super, eine halbe davon und der persönliche Bedarf an Vitamin C ist komplett gedeckt. Außerdem schmeckt sie gut, was nicht zuletzt mindestens ebenso wichtig ist. Auch werde ich am Dienstag nach der Arbeit noch eine Runde laufen – es wird für mich das letzte Lauftraining vor dem Firmenlauf, denn am Mittwoch soll sich der Körper ausruhen.

Am Mittwoch wird es dann sicher noch Reste vom Dienstag geben und trotzdem wird der Kichererbseneintopf mit Chorizo gekocht. Je nachdem auf was wir Appetit haben, wird entweder dieser oder eine gefüllte Paprika gegessen. Für den Donnerstag gibt es Mittags Paprika oder Kichererbseneintopf und am Abend nach dem Lauf? Mal sehen. Irgendeine Fettwurst im Weißbrötchen findet sich sicher an einer Imbissbude ;)

Der Freitag bleibt essenstechnisch erstmal offen, wobei ich schon mit Mozzarella überbackenen Putenschnitzeln in Tomatensauce (Rezept aus der GENUSS) liebäugel. Mal sehen. Ein bisschen Spontanität sollte bei all der Planerei auch nicht verloren gehen.

Euch allen eine gesunde und leckere Woche :)

Du kannst eine Antwort hinterlassen, oder ein Trackback von Deiner eigenen Seite.