METRO Kochduell die Zweite: Kulinarische Weltreise

METRO Kochherausforderung

Vor ein paar Wochen kam unverhofft die Einladung von der METRO, wieder bei der Kochherausforderung dabei sein zu dürfen. Und natürlich sagte ich zu: Es hatte mich beim ersten Mal schon so begeistert :) Wer es nicht kennt, das Spiel geht so: Man vereinbare einen Termin bei der zuständigen METRO-Filiale um sein Überraschungspaket mit Leckereien abzuholen. Alles, was an Zutaten mitgegeben wird, muss eingesetzt werden. Es darf nichts weggelassen, dafür aber Zutaten hinzugenommen werden. Am Freitagmorgen war es dann bei mir soweit, ich holte mein Paket ab und empfing:

  • 1,5 kg festkochende Kartoffeln
  • 500 g holländische Mini-Tomaten
  • 1 Mango
  • Ingwer
  • Pesto
  • 1 Päckchen Babyspinat
  • 1 Flasche Riesling
  • Loué-Hähnchen
  • 1 Päckchen Filoteig
  • 1 Flasche Argan-Öl
  • 1 Päckchen Persisches Blausalz
  • und ganz fies: 1 Päckchen Ahoi-Brause mit Himbeergeschmack

Mir fiel auf, dass einige Zutaten aus dem asiatischen Raum, aus Europa und Südamerika kamen – was lag da also näher, als eine kleine Weltumrundung zu kochen? Und so wurde – schwups – der erste Gang zu einer südamerikanisch-deutsche Mischung:
Aus einem Teil der Mango und Kartoffeln, gab es einen leichten Salat mit Lemonendressing

Mango-Kartoffelsalat mit Lemonendressing

Zubereitung:

ca. 400 g Kartoffeln im Salzwasser kochen, dann pellen und in kleine Stücke schneiden. 1/3 der Mango in kleine Stücke schneiden und mit gerösteten Pistazien zu den Kartoffeln geben. Für das Lemonendressing 2 EL Argan-Öl und ein paar Spritzer Lemonensaft, persisches Blausalz und Pfeffer mischen und zum Salat geben. Etwa eine Stunde durchziehen lassen und vor dem Essen noch ein paar Spritzer Lemonensaft hinzu geben. Und was soll ich sagen: Er war super!! Selbst meine bessere Hälfte hat der Salat geschmeckt, obwohl er weder Kartoffeln noch Obst mag :D

Als nächsten Gang gab es:
Kokos-Mangocreme-Suppe und scharfen Knusperpäckchen, gefüllt mit Spinat, Sesam und Minze

03_Suppe

Zubereitung:

Für die Suppe: 1/3 der Mango in kleine Stücke schneiden und in etwas Sesamöl anbraten. Etwas geriebenen Ingwer und Knoblauch hinzu geben und mit ca. 100 ml Riesling ablöschen und etwas einkochen lassen. Dann 1 Dose Kokosmilch hinzu geben (am besten ungesüßte) und ca. 10 Minuten kochen. Mit einem Pürierstab die Mango zerkleinern und mit etwas Lemonensaft, Koriander und persischem Blausalz abschmecken.

Für die Knusperpäckchenfüllung: Babyspinat im heißen Wasser blanchieren und danach sehr, sehr gut das Wasser ausdrücken. Minze und zerdrückten Spinat zerkleinern und in einem kleinen Topf Sesam leicht rösten. Sesamöl hinzugeben, dann Minze und den Spinat kurz anbraten. Eine Prise scharfen Thai-Curry hinzu geben und mit Sahne ablöschen.

03_SuppeVorbereitung

Für die Knusperpäckchen nun eine Lage Filoteig mit geschmolzener Butter bepinseln (damit sie nicht so schnell reißen) und eine weitere Lage drauf legen. Dann ca. 6 Kreise ausstechen und darauf die Füllung verteilen. Die Päckchen vorsichtig formen und kurz vor dem 2. Gang, im heißen Sesamöl frittieren (Vorsicht: Das geht sehr schnell!). Mit der Suppe servieren. Das Cremige mit dem Knusprigen, das Süßliche mit dem Scharfen: Es war geschmacklich ein echtes Erlebnis!

Dann der Hauptgang, ganz italienisch: Gegrilltes Rosmarin-Huhn mit Pesto-Tomaten

02_Huhn

Zubereitung:

Die herzhaften Tomaten: Einen guten Schuss Argan-Öl in eine Auflaufform geben, dazu zwei Zweige Rosmarin, einen Teelöffel Pesto und die Tomaten darauf verteilen. Im Ofen schmoren sie dann bei 100 Grad eine Stunde vor sich hin.

Das Rosmarin-Huhn wird währenddessen gewaschen, trockengetupft, von innen mit Blausalz gesalzen, gepfeffert und mit einer handvoll Rosmarinzweigen gefüllt. Mit der Brust nach oben kommt es in eine gefettete Auflaufform.

Sobald die Tomaten fertig sind, aus dem Ofen nehmen und mit dem Öl das Huhn bepinseln. Der Ofen soll ruhig etwas abkühlen. Das Huhn dann in den fast kalten Ofen geben und auf 190 Grad stellen. Durch das langsame Erhitzen schmilzt die Fettschicht unter der Haut besonders gut, lässt das Huhn aber schön saftig und die Haut ist danach wunderbar knusprig. Während der Grillzeit wird das Huhn noch 2x umgedreht. Ca. 10 Minuten, bevor es fertig ist, kommen die Tomaten nochmal in den Ofen (unterste Stufe). Das Huhn mit den Tomaten war wirklich ausgezeichnet: Das schonende Garen hat den sehr qualitativen, kräftigen Eigengeschmack der Tomaten hervorgehoben und das Huhn war damit, und mit nur ein wenig Fleur de Sel, ein Gedicht. Übrigens: Es hat uns sehr viel schneller satt gemacht, als ein herkömmliches Huhn.

Kommen wir zum südamerikanischen Dessert:
Brasilianische (Kinder)Pralinen (Brigadeiros = “Dankeschöns”) mit Ahoi-Brausemantel.

In meiner kurzen Kindheit in Brasilien, fehlten Brigadeiros auf keinem Kindergeburtstag – das gilt natürlich auch heute noch (denke ich ;) ). Meine persönliche Herausforderung mit der Ahoi-Brause war, das Prickelerlebnis beizubehalten.04_Dessert

Zubereitung:

Eine Dose Milchmädchen (= gezuckerte Kondensmilch) mit 30 Gramm Butter und zwei Esslöffel Kakaopulver in einen kleinen Topf geben. Nun muss die Masse, unter ständigem Rühren, so lange gekocht werden, bis der Zucker karamellisiert ist und alles zu einer teigigen Masse wird. Dauer: Ca. 10 – 15 Minuten. Lieber etwas länger rühren, als später nicht richtig die Kugeln formen zu können.

Ist die Masse etwas abgekühlt, kann man sich ans Formen der Brigadeiros machen: Hierzu etwas Butter in den Händen verreiben und Teelöffelweise die Kakao-Karamell-Masse zu Kugeln formen. Dann aufspießen und in der Ahoi-Brause wenden. In einem Glas kommen sie dann in den Kühlschrank, wo sie hart werden (aber nicht zu hart – es bleiben Blombenzieher ;) ). Das Essen der prickelnden Kakao-Lutscher war lustig: Zuerst das Prickeln auf der Zunge, dann das Kauen dieser klebrigen und super-leckeren Masse. Und auch geschmacklich passte Himbeere mit Kakao einfach toll. Bin selbst hin und weg :D

Fazit

Also, mir hat es diesmal wieder richtig Spaß gemacht und Neues durfte ich auch lernen: Z.B. was Argan-Öl und Persisches Blausalz ist, und auch das Loué-Hähnchen war mir bisher unbekannt. Wer wissen möchte, was andere Blogger aus diesen und ähnlichen Zutaten gezaubert haben, dann schaut Euch hier um:

  • Zitronenhähnchen, Spinatsalate und Rhabarber-Ingwer-Strudel mit Quark und Brausepulver Alice, im kulinarischen Wunderland
  • Hühnersuppe mit Pesto-Spinat-Strudel, knuspriger Hühnerbrust mit Kartoffel-Risotto und gecrumbelte Mango mit Ingwer-Pfeffer-Streuseln und dazu Crème Fraîche und Brausepulver. Mehr Claus und „Nur das gute Zeugs“.
  • Fingerfood-Buffet von Anne bei Wolkenfees Küchenwerkstatt: Kartoffeln mit Pestocreme, Tomaten-Ingwer-Süppchen, Hähnchenspieße, Brausestäbchen uvm.. Klasse!!
  • Klingt sehr spannend: Das 3-Gang Brauseerlebnis von Frau Kampi – und natürlich anderen Leckereien.
  • Auch eine tolle Idee: Der Picknickkorb von Amika bei Essen ohne Grenzen: Mit Tomaten-Melonen-Süppchen und frittiertem Ingwer, gefülltes Huhn, Kartoffel-Spinatsalat, Mango-Zitronenbrausekuchen und Waldmeister-Weißweinschorle. Jetzt muss nur noch der Sommer kommen! ;)
  • Shermin bei “Alles wird besser mit Butter” zaubert aus Butter und Zitrone ein Zitronenhähnchen, aus Zwiebeln und Babyspinat wird ein Salat mit Granatapfelsirup-Dressing. Zigarren-Börek mit Mango-Chili-Salsa klingt traumhaft, genauso wie die gebackenen Mandelfinger in Orangeblutenwasser. Ach, schaut einfach selbst!

Was ist mit Euch? Wie hättet Ihr die Zutaten zubereitet?

 

Du kannst eine Antwort hinterlassen, oder ein Trackback von Deiner eigenen Seite.
  • Shermin

    Ein schönes Menü und die Brigadeiros sehen ja toll aus. Schokoladenkaramell… nom nom nom! Ich hab das auf den ersten Blick erst für einen Zweig gezuckerter Johannisbeeren gehalten. :)

  • http://www.chiliconcharme.de/ Bianca Gade

    Hab vielen Dank für Dein Kompliment! Hey, klasse Idee, das mit den gezuckerten Johannisbeeren. Vielleicht gibt´s die ja bei der nächsten Kochherausforderung. Mal sehen, was uns dann erwartet :D

  • Anna Friedhoff

    Liebe Bianca,

    das klingt alles hervorragend! Besonders die Suppe hat es mir sehr angetan, tolle Kombination verschiedener Geschmäcker und Konsistenzen.

    Aber auch zu allem anderen würde ich nicht nein sagen ;-)

    Schön, dass du auch diesmal wieder dabei warst!

    Viele Grüße
    Anna

    Anna Friedhoff

    Social Media Team

    METRO Cash & Carry Deutschland